Pressemitteilungen Kolping-Viechtach Monika Stieglbauer Eine Seite zurück


23. 03. 2004

Der Nikolaus von Kolping besuchte 120 Familien in Viechtach

Pressemitteilung

Wie jedes Jahr schickte die Kolpingsfamilie Viechtach ihre Nikolauspaare, bestehend aus dem eiligen Nikolaus und seinem Knecht Rupprecht auf Bestellung zu den Viechtacher Familien. Die Organisatoren dieser Aktion, Hildegard und Helmut Peter hatten schon Wochen vorher mit den Vorbereitungen begonnen. Traditionell ging die Nikolausaussendung über den Stadtplatz, wo viele Kinder den Nikolaus schon erwarteten. Anschließend besuchten die sieben Nikolauspaare 90 Familien. Wenn der bischöflich gekleidete Heilige Nikolaus die Stuben betrat kam schon ein Gefühl von Ehrfurcht vor seiner Autorität bei den Kindern auf. Knecht Rupprecht dagegen, der "dunkle Geselle" mit schwarzem Gesicht, Pelzmantel, Rute und Sack, wurde etwas skeptischer beäugt und bewirkte, dass auch die älteren Kinder dem Nikolaus ihren Respekt erwiesen. Gegen 20 Uhr trafen die Akteure wieder im Kolpingzimmer ein, wo ihre Mühe mit einer Brotzeit belohnt wurde. Die Kolpingsfamilie hatte beschlossen, dass ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus ein Betrag von 500 für Bedürftige in Rumänien gespendet wird. An Pfarrer Wagner wurde dieser Betrag zum Abschluss der Nikolausaktion überreicht (Weiterer Bericht) Für die 30-jährige Teilnahme an der Nikolausaktion wurde Josef Muhr, und für die 25-jährige Teilnahme Hans Girl, gedankt. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein besprach man die nächsten Termine der Kolpingsfamilie Viechtach.. Am Samstag, 11. Dezember fährt Jung-Kolping zum Christkindlmarkt und die Kolping-Senioren besuchen die Bezirksadventsfeier in Mallersdorf